Continentale Heilpraktikerversicherung 

Mit den ambulanten Zusatzversicherungen der Continentale mit Heilpraktikerleistung und mehr runden Sie Ihren gesetzlichen Krankenversicherungsschutz vom Basisschutz (Tarif CEB-PLUS) bis zum Komfortschutz (Tarif CEK-PLUS) optimal ab – zum Beispiel bei den Leistungen für Naturheilverfahren, Brillen und Zuzahlungen für Medikamete, Hilfs- und Heilmittel.

 

Und als besonderes Extra: Wenn Sie in einem Jahr keine Leistungen in Anspruch nehmen, erhalten Sie bis zu 50 Prozent Ihrer Beiträge für das abzurechnende Geschäftsjahr zurück. 

Die Continentale Heilpraktiker Zusatzversicherungen für gKV Mitglieder mit Mehrwert 

Das Beste: Wenn Sie keine Rechnungen einreichen, erhalten Sie eine Beitragsrückerstattung von bis zu 6 Monatsbeiträgen in den ambulanten Zusatztarifen CEB- plus und CEK-plus. 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Fordern Sie hier Ihr Angebot an:

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Die Continentale ambulante Krankenzusatzversicherung für Heilpraktiker Leistungen.

Erfahrung! Zuverlässigkeit! Kompetenz! Die Continentale Heilpraktikertarife

Grundsätzlich sollten alle Patienten, die von alternativen Heilverfahren als Ergänzung oder als Alternative zur Schulmedizin überzeugt sind – und sie nicht nur als letztes Mittel sehen – den Abschluss einer Krankenzusatzversicherung für Heilpraktiker in Betracht ziehen. 

 

Tipp: Wo finde ich einen geeigneten Heilpraktiker in meiner Umgebung

 

Es gibt verschiedene Quellen aus denen sich geeinete Heilpraktiker ermitteln lassen. Zum einen haben Sie durch die Goggle Suchfunktion die Möglichkeit bei der Eingabe Ihres Anlieges bzw. des bevorzugten Therapiewunsches eine Selektion potentieller Heilpraktiker in Ihrer umittelbarer Umgebung anzeigen zu lassen, Wie z.Bsp "Heilpraktiker für Osteopathie. Ein Vorteil besteht hier, sich auf diejenigen Heilpraktiker zu konzentrieren, die bereits positiv bewertet wurden. Sollte hier keine geeigneten Ergebnisse in der Goggle Suche angezeigt werden, haben Sie über spezielle Suchverzeichnisse und Datenbankregister wie Theralupa oder Heilpraktiker.info, die Möglichkeit den passenden Heilpraktiker Ihres Fachgebietes ausfindig zu machen. Hier erhalten Sie auch detaillierte Informationen zu den einzelnen Heilpraktiker in einem Profil. 

Die private Zusatzversicherung für Heilpraktiker Leistungen

 

Im Vergleich von Heilpraktikerversicherungen schneiden die Tarife CEK- plus und CEB-plus sehr gut ab. Die Pluspunkte der Continentale Heilpraktiker Zusatzversicherung sind die umfangreichen Leistungen ohne Summenbegrenzung bei Naturheilverfahren bis zu den Mindestsätzen der GebüH.

Im gesetzlichen Krankenversicherungsschutz werden in der Regel keine Heilpraktikerleistungen übernommen, außer eventuell bei speziellen Wahltarifen. Daher wird auch von der gesetzlichen Krankenkasse eine Zusatzversicherung für Homöopathie oder Naturheilkunde als Ergänzung angeraten.

Eine private Zusatzversicherung für Heilpraktiker macht dann Sinn, wenn Sie alternativen Heilmethoden aufgeschlossen sind und auch den Rat und die Behandlung von Heilpraktiker in Betracht ziehen.

Auch werden in den Continentale Krankenzusatzversicherungen für Heilpraktiker Zuzahlungen für Arzneimittel und Heilmittel übernommen.  Der Tarif CEK leistet außerdem noch ein paar Mehrleistungen im Bereich Zuzahlung von Hilfsmittel, Rehabilitation sowie bei Mutter-Kind-Maßnahmen.  Auch sind die Erstattungssätze bei Naturheilverfahren höher, bis zu 80%, als beim kleineren Bruder CEB-plus, hier sind es 50 % wenn die gKV nicht vorleistet. Wenn Sie die gesetzliche Krankenkasse eine Leistung dazu erbingen sollte, werden in beiden Tarifen 100 % geleistet.

Arzneimittel für Naturheilverfahren werden ebenfalls erstattet. Hier gibt es beim Tarif CEB-plus die Obergrenze pro Kalenderjahr von 100 Euro und beim Tarif CEK-plus von 150 Euro.

 

Weitere Leistungen

- wie Brillen und Kontaktlinsen
- ambulante Krankentransporte
- Auslandsreiseschutz für 42 Tage
- Freie Krankenhauswahl innerhalb Deutschlands
- Stationäre Zuzahlungen pro Tag eines Krankenhausaufenthalts

sind ebenfalls in beiden Tarifen enthalten. 

 

Ein großes Plus ist die garantierte Pauschalleistung, die Ihnen bei Leistungsfreiheit, d.h. wenn Sie innerhalb eines Kalenderjahres keine Rechnungen zur Erstattung einreichen, bis einem halben Jahresbeitrag wieder zurückgezahlt bekommen. Somit sorgen Sie vor und bekommen Ihr Geld zurück, wenn Sie Ihre Zusatzversicherung für Heilpraktiker nicht in Anspruch genommen haben.

 

Wartezeit bei einer Heilpraktiker Zusatzversicherung 

 

Bevor Sie nach Abschluss einer geeigneten Heilpraktikerversicherung einen Heilpraktiker aussuchen, beachten Sie die Warteeziten Ihrens Vertrages. Die Wartezeit für eine Heilpraktikerleistung ist im allgemeinen drei Monate ab Versicherungsbeginn. Sie entfällt bei Unfällen. Die Wartezeit kann auf besonderer Vereinbarung erlassen werden, wenn ein ärztliches Zeugnis über den Gesundheitszustand bei Beantragung der Zusatzversicherung für Heilpraktiker vorgelegt wird. Besondere Wartezeiten von acht Monaten gelten nur für Psychotherapie, Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie. Diese Leistungen sind jedoch in einer Heilpraktiker Versicherung im Vergleich nicht enthalten. 

 

Generell gilt: Aus der Erfahrung übernehmen Heilpraktikerversicherungen die Behandlungskosten meist nicht vollständig, sondern nur anteilig – üblich ist ein Anteil von bis zu achtzig Prozent. Zudem gibt es in der Regel Obergrenzen für die jährliche Erstattung. Doch Vorsicht: Wenn Sie beim Monatsbeitrag sparen wollen und sich für einen sehr günstigen Tarif entscheiden, kann es sein, dass ein geringerer Anteil der Behandlungskosten übernommen wird oder die maximale jährliche Kostenübernahme deutlich unter der von teureren Tarifen liegt. Sie sollten also am besten bereits im Vorfeld überschlagen, wie viel die gewünschten Heilverfahren kosten, um abschätzen zu können, ob sich ein günstiger Tarif für Sie lohnt oder Sie letztendlich draufzahlen müssen. Preisgestaltung bei Heilpraktikern Heilpraktiker können ihre Preise weitgehend selbst festlegen. Es gibt zwar ein Gebührenverzeichnis, an dem sich Behandelnde orientieren sollen und das auch oft Versicherungen als Berechnungsgrundlage heranziehen. Die tatsächlichen Behandlungskosten weichen aber meist davon ab. Weisen Sie den Heilpraktiker darauf hin, dass Sie eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung haben, damit er alle nötigen Angaben detailliert auf der Rechnung vermerkt. Sie können diese dann bei Ihrer Versicherung einreichen. Falls Sie unsicher sind, ob oder bis zu welcher Höhe Ihre Police die Kosten für Heilpraktikerbehandlung übernimmt, sollten Sie vorab Ihren Ansprechpartner bei der Versicherungsgesellschaft kontaktieren.

                      

Continentale Heilpraktikerzusatzversicherung CEB-plus und CEK-plus

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Diese Seite ist ein Service der Continentale Generalagentur Markus Knauer | versicherungs-tarif24.de

Anrufen

E-Mail